2011-11-24

Integriert und doch frei

Dicomputer entwickelt IT-System für die „Getränke Gruppe Münsterland“

(Olpe, 25.08.2011) Die Getränkefachgroßhändler Bügener, Ellerkamp, Ellinghaus, Hewing, Nienhaus-Lensing, Voßkamp, und Westhoff sind alle im Münsterland ansässig. Seit 2003 bilden sie gemeinsam die ‚Getränke Gruppe Münsterland’, kurz GGM – einen losen Zusammenschluss regionaler Getränkefachgroßhändler. Nun hat die Gruppe den Getränke-IT-Spezialisten dicomputer GmbH aus Olpe beauftragt, sämtliche Informations- und Datenaustauschsysteme der Gruppe auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen.

Jörg Voßkamp, Projektleiter des IT-Projekts vom Borkener Partnerunternehmen Voßkamp, spricht für die Getränke Gruppe, wenn er betont: „Die gemeinsame Softwarebasis erhöht die Flexibiltät und Reaktionszeit jedes Partners und senkt gleichzeitig nachhaltig Prozesskosten. Der gesamte Verwaltungsaufwand wird deutlich vereinfacht.“ dicomputer stellt dafür eine gemeinsame Systemarchitektur bereit: Installiert wird eine Zentrale, auf der der gemeinsame Artikelstamm zur Verfügung gestellt wird. Alle Partner können untereinander Bestellungen und Aufträge elektronisch austauschen, ohne, dass auf der Gegenseite doppelte Erfassungen getätigt werden müssen.

Grundlage des neuen Systems der GGM ist eine einheitliche Software, die jedes Mitglied für sich einkauft und deren Umfang selbst bestimmt: So werden die Mitglieder der Gruppe in Zukunft einheitlich mit dem Warenwirtschaftssystem dicommerce von Dicomputer und die Getränkemärkte der Gruppe mit dikasse arbeiten. Dabei erfolgen der Datenaustausch und die Datenauswertung über das jüngste Modul von dicomputer: die diinfo.

Jedes Mitglied kann dabei selbst entscheiden, ob und welche Daten für die anderen Mitglieder freigegeben werden. Darüber hinaus entwickelt dicomputer für einige Händler Spezialanwendungen. Soeben ist ein spezielles Zollabwicklungsmodul für die Händler im niederländischen Grenzgebiet auf den Weg gebracht worden. „Kein Prozess ist genau wie der andere. Deshalb ist eine modulare Software wie die Branchenlösungen von dicomputer besonders gut geeignet, um Austauschprozesse zwischen Niederlassungen und Partnern effizient zu koordinieren und dabei dennoch die Freiheit jedes Partners zu wahren“, betont Hans Günter Besche, dicomputer Vertriebskoordinator für das Münsterland. Im weitesten Fall geht die Freiheit so weit, dass jeder Partner der aussteigen möchte, seine Daten jederzeit mitnehmen und sein System einfach abkoppeln kann. – Integration und Freiheit in einem gemeinsamen Prozess.